Stadtführungen & mehr

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere bunte Angebotspalette. Die einzelnen Bausteine können individuell kombiniert werden. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Rundumsorglos-Paket!

Wir sind für Sie da:                                   

Tourismusverein Oder-Region Eisenhüttenstadt e. V.
Lindenallee 25

15890 Eisenhüttenstadt
Tel.-Nr.:        03364 41 36 90             
E-Mail:         tor-eisenhuettenstadt@t-online.de



Unser Klassiker - Planstadt Eisenhüttenstadt – Entdecken und Erleben

Eisenhüttenstadt ist die erste Stadtneugründung in Architekturbeispiel
Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Ab 1951 im Kern
binnen zehn Jahren errichtet, besteht ihre städtebauliche
Bedeutung in dem völlig durchstrukturierten und auf die
Bedürfnisse der Bewohner eingehenden Gesamtkonzept.
Eine Stadtführung durch die Straßen ist ein anschaulicher

Lehrpfad durch die Architekturgeschichte: Nationale
Bautradition und internationale Moderne, repräsentative
Zentren städtischen Lebens und zahlreiche Grünflächen prägen
das Gesicht der Stadt, die heute unter Denkmalschutz steht
und schon den US-Schauspieler Tom Hanks stark begeisterte.


Leistungen:

Fachkundige Stadtführung (ca. 2 h)
Zeitraum:           ganzjährig buchbar
Personen:           max: 30/Gruppe
Erwachsene:       6,00 €/Pers.
ermäßigt:           5,00 €/Pers. (Schüler, Studenten, Rentner)

Gruppen bis 8 Personen zahlen pauschal:    50,00 €

Besuch des Dokumentationszentrums Alltagskultur der DDR

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDRDas Dokumentationszentrum ist ein zeitgeschichtliches Museum, das sich mit dem Alltag in der DDR auseinandersetzt. Seine Dauerausstellungen und regelmäßigen Sonderausstellungen geben einen Einblick in die Geschichte und die Alltagsdeminsionen des Lebens in der DDR. Nach dem Fall der Mauer wurden in Ostdeutschland die Dinge des Alltags millionenfach weggeworfen, Dinge, die Auskunft über die soziale Wirklichkeit ebenso geben können, wie über Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Dokumentationszentrum hat seit 1993 diese Dinge gesammelt und bis heute sind mehr als 150.000 Sammlungsobjekte  zusammen getragen worden, die die gesamte Breite des Alltags in der ehemaligen DDR dokumentieren.


Öffnungszeiten:  Dienstag - Sonntag/Feiertage: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr
                         außer Karfreitag, Heiligabend, Silvester und Neujahr

Besuch des Feuerwehr- und Technikmuseum

Feuerwehr- und TechnikmuseumEs ist das einziges technische Spezialmuseum dieser Art in Brandenburg, eröffnet im Jahr 1992 und gehört heute zu den bedeutendsten und umfangreichsten in Deutschland. Die Sammlung  geht auf Initiativen engagierter Feuerwehrleute aus Fürstenberg (Oder) zurück, die unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges Sachzeugen der Feuerwehrgeschichte vor Verlust bewahrten. Die ständige Ausstellung zeigt Sachzeugen des Feuerlöschwesens vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Eindrucksvoll sind die Löschfahrzeuge mit ihren imposanten Leiteraufbauten.


Öffnungszeiten:    Dienstag - Freitag:       10.00 Uhr - 17.00 Uhr
                            Samstag -und Sonntag: 13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Besichtigung des Städtischen Museums Eisenhüttenstadt

Städtisches Museum1. Stadtgeschichte
Die ständige Ausstellung erzählt dem Besucher interessante Episoden von der frühen Besiedelung der Oderauenlandschaft, der mittelalterlichen Stadt Fürstenberg (Oder), den traditionellen Gewerken und der industriellen Entwicklung. Die Ausstellungsmodule zur Geschichte der Glasindustrie in Fürstenberg (Oder) und des zweitgrößten Kriegsgefangenenlagers in Brandenburg - STALAG III B - sind Ergebnisse der Forschungsarbeiten, die vom Kulturland Brandenburg e. V. hervorragend unterstützt wurden.


Plastik im Freien Raum2. Galerie und Kunstsammlung
Die Galerie des Städtischen Museums bezog 1994 neue Ausstellungsräume. Sie verfügt über eine Sammlung von Kunst der DDR: Malerei, Grafik und Kleinplastik. In ihrem Bestand befinden sich die künstlerischen Nachlässe des Malers Otto Schutzmeister und des Bildhauers Herbert Burschik sowie die Kunstsammlung des EKO.  Zum Fundus gehören ca. 100 Skulpturen im öffentlichen Raum Eisenhüttenstadts sowie baugebundene Kunst. Die Ausstellungstätigkeit der Galerie umfasst jährlich ca. sechs Kunstausstellungen mit etablierten und jungen Künstlern - insbesondere der neuen Bundesländer.

 Öffnungszeiten:   Dienstag - Freitag:       10.00 Uhr - 17.00 Uhr
                            Samstag und Sonntag:  13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Besuchstermine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich.
Zuschlag für Sonderausstellungen vorbehalten.


ZwillingsschachtschleuseBesichtigung/Führung Zwilligsschachtschleuse

Die Zwillingsschachtschleuse ist ein einmaliges technisches                  Bauwerk und stellt eine technische Meisterleistung dar. Sie             überwindet den Höhenunterschied zwischen Oder-Spree-Kanal
und Oder von maximal 14 Meter. Lassen Sie sich beeindrucken                  
von der Funktion und deren Geschichte, oder seien Sie im                   
besten Falle bei einer Schleusung dabei.



Stadtführung in Eisenhüttenstadt, OT Fürstenberg (Oder)Ortsteil Fürstenberg


Die Stadtführung durch die Altstadt Fürstenberg gewinnt im
Vergleich zur historischen Stadtführung einen völlig anderen
Eindruck. Das Rathaus und die Häuser um den Marktplatz sind
den verschiedenen Bauepochen vergangener Jahrhunderte
nachempfunden. Gemütliche Gaststätten laden zum verweilen
ein. Eine einheimelnde Atmosphäre vermittelt der Fischerkietz.
Unweit des Fürstenberger Marktplatzes befindet sich das
Städtische Museum Eisenhüttenstadt. Das imposante Bürgerhaus
ist seit 1980 das Domizil für Regionalgeschichte. Der Gebäude-
komplex beherbergt darüber hinaus die Galerie für zeitgenössische
Kunst und Fotografie. Das älteste Bauwerk ist die gotische
Farbkirche aus dem 14. Jahrhundert.


Besichtigung der Nikolaikirche im OT Fürstenberg (Oder)     Nikolaikirche        mit Besteigung des Kirchturms

Die Nikolaikirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Der dreischiffige,
gotische Bau wurde als Hallenumgangskirche erbaut. Ab 1992
begann der Wiederaufbau der 1945 zerstörten Kirche.
Den Kirchturm können Sie besteigen und haben so einen
wunderschönen Ausblick über die Oder, bis weit nach Polen.



Rundfahrten mit dem Oder-Neiße-Express                                            Oder-Neiße-Express                            
Sie sind eine Gruppe und möchten Ihre Führungen mit der
grünen Bahn auf Rädern erleben? Seit 2005 ist der
Oder-Neiße-Express im Landkreis Oder Spree und dem
Spree Neiße Kreis unterwegs. Die Bahn bietet Platz für
44 Personen. Die Wagen sind beheizbar und somit ganzjährig
nutzbar.





Kombinieren Sie Ihren Besuch in unserer Stadt mit einem Besuch des 9 km entfernten Erholungsortes Neuzelle. Im Jubiläumsjahr 2018 lädt das Kloster Neuzelle unter dem Motto
"Dem Himmel nahe"  zu einem hochkarätigen Kulturprogramm ein. Die Festwoche findet vom 07.-14.10.2018 statt.



Führung katholische Stiftskirche „St. Marien“, Neuzelle           Klosteranlage Katholische Stiftskirche     

Inmitten der vollständig, attraktiv gestalteten Kloster-
anlage bildet die katholische Stiftskirche St. Marien
den Mittelpunkt. Das ursprünglich gotische Gotteshaus
wurde im 17. und 18. Jahrhundert barock überformt und
erhielt seine prunktvolle Innenausstattung. Erfahren
Sie mehr über das Barockwunder Brandenburgs und eine
der bedeutendsten Kirchen Mitteleuropas.
                                                                               

                                                                                                                                                                   Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e. V.



Klostergärten
Lassen Sie sich von den Klostergärten beeindrucken und genießen die einzige barocke Parkanlage Brandenburgs, deren Erhalt der Grundstrukturen selbst in späteren Zeiten auf die Fahne geschrieben wurden. Den Mittelpunkt der Gärten bildet die Orangerie.

Kreuzgang mit Klostermuseum

Nördlich der Stiftskirche St. Marien befindet sich der gotische Kreuzgang. Die Anlage wurde im 14. Jahrhundert erbaut.
Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten sind der Kreuzgang und die Klausur seit Juni 2009 wieder zugänglich. Von unschätzbarem Wert sind die umfangreichen Freilegungsarbeiten, die neben wertvollen Kunstgegenständen und anderen originalen Kostbarkeiten aus der Klostergeschichte im Klostermuseum besichtigt werden können.

Himmlisches Theater, Neuzelle

Zu den bedeutendsten Kunstwerken aus der Ausstattung des Klosters Neuzelle gehören die Neuzeller Passionsdarstellungen. Europaweit gelten sie nach Umfang, Größe und künstlerischer Qualität als einzigartig. Der Neuzeller Passionszyklus nutzt theatralisch die Mittel und Möglichkeiten barocker Inszenierung und ist auch technisch eine Meisterleistung – ein künstlerischer und geistlicher Schatz: Himmlisches Theater!

Besichtigung Klosterbrauerei Neuzelle mit Verkostung

Erleben sie die Geschichte von Mönchen, Bieren und Brauhandwerk. Sie ist die letzte produzierende Klosterbrauerei im Land Brandenburg. Seit über 400 Jahren wird hier nach alter handwerklicher Tradition Bier gebraut. Während einer Führung durch die Brauerei kann man dem
Brauer über die Schulter schauen und mehr über das edle Getränk erfahren.Die Führung durch die
Klosterbrauerei beinhaltet Kostproben mehrerer Sorten Bier, Brot und Schmalz.

Klosterbrennerei Neuzelle mit Verkostung

Die Geschichte der Neuzeller Klosterbrennerei AG gründet auf ein seit 1589 bekanntes kleines Gasthaus "Newe Krug vorm Closter", in dem Spirituosen hergestellt wurden. 1997 wurde für die Revitalisierung des Brennereigebäudes eine der kleinsten Aktiengesellschaften gegründet. Ziel war es, diese alte Tradition wiederzubeleben und so als festen Bestandteil in die Unternehmenslandschaft Neuzelles zu integrieren. Die Produktauswahl umfasst derzeit Brände, Geiste und Liköre sowie im Speziellen Absinthe. Die Brennerei hat bereits beachtliche Erfolge auf dem Parkett internationaler Spirituosenwettbewerbe erlangt. Zuletzt wurde sie mehrfach für ihre Absinthe prämiert (World Spirits Award 2014 Gold: Viridis, Calendula und World Spirits Award 2014 Silber: Venus, Malvales).

Nehmen Sie den Duft beim Brennen auf, hören Sie die Maische brodeln und das Destillat tropfen. Und auch ihre Zunge kommt garantiert nicht zu kurz. Über 25 Sorten können Sie im Verkosterbereich probieren. Hier warten viele echte Neuzeller Edelspirituosen auf Sie.

Führung und Verkostungen (ab einer Gruppe von sechs bis zwölf Personen)
Möchten Sie etwas tiefer in die Materie einsteigen, Wissenswertes über das Maischen, Destillieren, Degustieren erfahren? Dann schauen Sie dem Brennmeister einmal über die Schulter und seien Sie live dabei.
- Führung mit dem Brennmeister Nico Petri
- Dauer ca. eine Stunde
- Verkostung fünf verschiedener Sorten; Auswahl obliegt der Neuzeller Klosterbrennerei AG







Hier finden Sie uns
Lindenalle 25
15890 Eisenhüttenstadt
Tel: +49 (0) 3364 41 36 90
Fax: +49 (0) 3364 77 17 83
Veranstaltungen
21. November 2018
Kleine Bühne
Lesung CLAUS THEO GÄRTNER Matula hau mich raus!
22. November 2018
Kleine Bühne
BLUES-NIGHT - Electrified Soul & Zed Mitchell und Sohn
29. November 2018
Friedrich-Wolf-Theater
Weihnachtsrevue HAUS SONNENHÜGEL
Newsticker
Die geplante Lesung mit Musik im Städtischen Museum am 16.11.2018 findet leider nicht statt.

Die Veranstaltung am 07.11.2018 mit Michael Hirte musste auf den 16.06.2019 gleiche Zeit verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

"Süße Grüße aus Eisenhüttenstadt" - Infos unter der Rubrik Eisenhüttenstadt/Souvenirs!

Öffnungszeiten

Mo: 09.00 – 12.00 Uhr
Di: 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Mi: 09.00 - 14.00 Uhr
Do: 09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Fr: 09.00 – 12.00 Uhr
devAS.de Web Programmierung
SiteDesigner Webdesign
© 2018, Alle Rechte vorbehalten